Lehrstuhl für Islamisch-Religiöse Studien mit Systematischem Schwerpunkt

Prof. Dr. Reza Hajatpour

Der Lehrstuhl für Islamisch-Religiöse Studien mit systematischem Schwerpunkt versteht sich als religionstheologische und religionsphilosophische Erweiterung zu textwissenschaftlichen und praktisch-theologischen Ansätzen. Dabei stehen theoretische und methodische Fragen islamischer Philosophie, Ethik und Mystik im Zentrum des Forschungsinteresses. Darüber hinaus stellt die Erforschung von essentiellen islamischen Glaubensinhalten und der Ideenwelt der islamischen Religionsgelehrsamkeit weitere Interessensgebiete dar. Die theoretische, interdisziplinäre Forschung des Lehrstuhls beschäftigt sich insbesondere mit Gegenwartsfragen islamischer Religionsdiskurse und ist somit als komplementäre Ergänzung zu den textwissenschaftlichen und praktischen Schwerpunkten des Departments Islamisch-Religiöse Studien anzusehen.
Hinsichtlich der Forschung arbeitet der Lehrstuhl, entsprechend dem eigenen lehrstuhlbezogenen Forschungsprofil, zum Thema Philosophie und Mystik mit theologischen Zugängen. In seinen neuen Forschungsschwerpunkten engagiert sich der Lehrstuhl insbesondere für das Thema „Islam und Menschenrechte" bzw. „Theologische Anthropologie".
In der Lehre wird die Qualität der islamisch-theologischen Grundausbildung und der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch die Rezeption und Reflektion der Forschung in den beschriebenen Schwerpunkten gesichert. Inhaltlich besteht eine enge Verbindung mit der Glaubenslehre sowie mit der islamischen „Kalamwissenschaft", wie z.B. der „Lehre des islamischen Dogmas" (Aqida). Eine solche Ausrichtung des Lehrstuhls liegt nahe, da der Lehrstuhlinhaber auch Experte für die schiitische Tradition des Islam ist.
Im Bachelorstudiengang Islamisch-Religiöse Studien wird dies allgemein durch die theoretisch-methodische Schulung in den Modulen „Islamische Theologie I und II" und vor allem in den thematisch lehrstuhlbezogenen Modulen „Islamische Philosophie/Ethik und Mystik" sowie „Muslimisches Leben in Geschichte und Gegenwart" gewährleistet.
Im forschungsorientierten Masterstudiengang Islamisch-Religiöse Studien werden die oben erwähnten erworbenen Kompetenzen in den Bereichen islamischer Ethik und Philosophie im Rahmen der Module „Islamische Ethik im Kontext von Geschichte und Gegenwart" und „Islamische Religionsphilosophie" vertieft. Im Zentrum der Lehre stehen außerdem die Erforschung von Glaubensinhalten und – damit zusammenhängend – die Ideenwelt der islamischen Religionsgelehrsamkeit.

 

Mitarbeiter_innen:

Prof. Dr. Reza Hajatpour

Dr. Eva Kepplinger

Daro Abdulla

Mahmoud Abdushuair

Sekretariat: Julietta Cheliotis